Darlehen: Wenn Zinsen um einen Prozentpunkt steigen, fallen Hauspreise um 16


Bewegung an den Finanzmärkten: Was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen Die Zinswende hat wohl begonnen, die Zeit des billigen Geldes endet – das hat Folgen für Aktien, Anleihen.

Oder hab ich das nur getraeumt? Google hat offenbar rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas transferiert. So verbessern Sie Ihren Schufa-Score.

REAGIEREN SIE AUF DEN ARTIKEL

Das ist ein Grund dafür, dass die Zinssätze bei einer schwachen Wirtschaftslage eher niedrig sind. Was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen? Irgendwann werden die Zinsen wieder steigen.

Post die Immobilienkrise, setzen viele Finanzplaner Hypotheken mit variabler Rate in der Kategorie riskant. Während die ARM hat einen bum rap bekommen, es ist kein schlechtes Hypothekenprodukt an und für sich, gewährte Kreditnehmer wissen, was sie bekommen und was passiert, wenn eine veränderliche Rate Hypothek zurücksetzt.

Festverzinsliche versus variabel verzinsliche Zinssätze. Typischerweise variabel verzinsliche Hypotheken reichen von einem Monat bis zu fünf Jahren oder mehr. Für einige der ARM-Produkte zahlt sich der erste Zinssatz, den ein Kreditnehmer zahlt, und der Betrag der Zahlung kann sich im Vergleich zu dem, was später in dem Kredit gezahlt wird, wesentlich ändern.

Wegen des anfänglich niedrigen Zinssatzes kann es für Kreditnehmer attraktiv sein, insbesondere für diejenigen, die nicht zu lange in ihren Häusern bleiben wollen oder die gut genug sind, um sich zu refinanzieren, wenn die Zinsen steigen. Um festzustellen, ob eine Hypothek mit variablem Zinssatz oder ARM eine gute Anpassung ist, müssen Kreditnehmer verstehen, was die Anpassungsperiode ist und was sie für ihre jeweiligen Kredite bedeutet.

Denn wenn Banken oder Versicherungen mit ihren Finanzanlagen selbst keine hohen Zinsen mehr erwirtschaften, müssen sie notgedrungen auch die Zinsen auf die Einlagen ihrer Kunden senken. Für Sparer sind dauerhaft niedrige Zinsen eine Katastrophe. Bekamen sie im Jahr im Schnitt noch rund drei Prozent Rendite auf ihr Tagesgeldkonto, sind es mittlerweile eher 0,3 Prozent.

Bei vielen Banken und Sparkassen sogar deutlich weniger. Was das ausmacht, macht ein Rechenbeispiel deutlich: Beträgt der Zinssatz dagegen 0,5 Prozent, bekommt der Sparer nur Denn nicht nur normale Sparanlagen verlieren an Wert, auch wer eine Lebens- oder Rentenversicherung hat, muss damit rechnen, dass er im Alter deutlich weniger Geld rausbekommt als ursprünglich erhofft. Prinzipiell ja, denn der Zinssatz macht natürlich einen gewaltigen Unterschied aus.

Wer ein Darlehen über Bei einem jährlichen Zinssatz von 2 Prozent dagegen liegen die Zinskosten nur bei Das ist der Hauptgrund dafür, dass Immobilienkäufe derzeit so beliebt sind. Ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist es allerdings nicht. Denn weil die Zinsen so niedrig sind und die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern zumindest in Ballungsgebieten extrem gestiegen ist, haben sich auch die Preise der Immobilien in diesen Lagen entsprechend erhöht.

Das relativiert das Zinsschnäppchen zumindest. Deutlich günstiger ist die Lage für Staaten, zumindest dann, wenn sie als vertrauenswürdige Kreditnehmer gelten. Deutschland etwa kann sich seit einiger Zeit fast zum Nulltarif verschulden. Für Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit muss der Bund weniger als ein Prozent Zinsen bieten, für Schuldpapiere mit Laufzeiten von zwei oder fünf Jahren sind mitunter gar keine Zinsen fällig. Einige Ökonomen sind der Meinung, dass das mit der schwarzen Null gar keine so gute Idee ist.

Denn es bedeutet ja, die Schulden nicht zu erhöhen. Neue Kredite werden also nur aufgenommen, wenn alte Anleihen auslaufen. Irgendwann werden die Zinsen wieder steigen - die amerikanische Notenbank Fed hat schon Ende den Anfang dazu gemacht und treibt den Leitzins nun Stück für Stück weiter nach oben.

Der Fed ist das bewusst, sie hat lange gezögert, den ersten Schritt zu machen. Denn schon kleine Bewegungen können an den Finanzmärkten für Angst und Schrecken sorgen. Auf den verschiedenen Märkten wirken sich Zinsen unterschiedlich aus:. Problematisch wird es bei steigenden Zinsen für Kreditnehmer, die Verträge mit einem sogenannten variablen Zins abgeschlossen haben - bei denen der Zinssatz nicht festgeschrieben ist, sondern je nach Höhe des allgemeinen Zinsniveaus variiert.

Für diese Schuldner wird die Belastung schlagartig höher, wenn die Zinsen steigen. Das war zum Beispiel kurz vor der Finanzkrise auf dem amerikanischen Immobilienmarkt der Fall: Weil die Zinsen stiegen, konnten viele Immobilienbesitzer ihre Raten nicht mehr bezahlen. Es war der Anfang einer Finanzkatastrophe. Auch Staaten, die hohe Kredite aufgenommen haben, können im Fall steigender Zinsen Probleme bekommen.

Sie haben zwar in der Regel keine variablen Zinssätze mit ihren Gläubigern vereinbart, aber sie müssen ständig neue Anleihen ausgeben, selbst wenn sie nicht mehr Schulden machen als vorher. Alle Anleihen haben in der Regel eine begrenzte Laufzeit. Wenn die vorbei ist, muss der Staat das Geld zurückzahlen. Hinzu kann ein Wechselkurseffekt kommen: In der Folge wird es für die brasilianischen Kreditnehmer teurer, ihre Dollar-Schulden zurückzuzahlen. Lesen Sie die vollständige Version dieses Artikels auf spiegel.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Folgen von Endlich verständlich: Nachrichten Wirtschaft Endlich verständlich Zinsen: Inhaltsverzeichnis Warum gibt es überhaupt Zinsen?

Wer bestimmt, wie hoch die Zinsen sind? Warum sind die Zinsen derzeit so niedrig? Warum ist der Leitzins der Notenbanken so wichtig? Bringen niedrige Zinsen automatisch eine höhere Inflation mit sich? Was bedeuten niedrige Zinsen für die Altersvorsorge? Ist es sinnvoll, sich in Zeiten niedriger Zinsen zu verschulden? Was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen? Warum gibt es überhaupt Zinsen? Ökonomisch gesehen deckt der Kreditgeber damit Kosten ab, die ihm durch den Verleih des Geldes entstehen: Das ist, was Banken gegenseitig für Übernachtkredite von Fed Funds verlangen.

Es wird durch stetiges Wachstum, positive Arbeitsmarktberichte und gesunde Inflation gefördert. Es hat begonnen, die Wirtschaftspolitik von Präsident Trump zu integrieren. Die aktuelle Leitzinsrate beträgt 1. Langfristige Zinssätze folgen der jährigen Treasury-Rendite. Das ist auch gestiegen. März erreichte es 2. Das ist der höchste Stand seit September Mit dem Aufschwung der Wirtschaft wird die Nachfrage nach Treasurys sinken. Das erhöht ihre Renditen, da Verkäufer versuchen, die Anleihen attraktiver zu machen.

Das wird die Zinsen für langfristige Kredite, Hypotheken und Anleihen steigen lassen. Machen Sie diese fünf Schritte, um sich vor höheren Zinssätzen zu schützen. Das ist die Zinsbank für kurzfristige Kredite gegenseitig berechnen.