Portal:Contents/Indices



Reference-tags Citations quick reference Introduction to referencing Referencing with citation templates Referencing without using templates Referencing dos and don'ts Citing Wikipedia.

Search form


Alternativ kann der Parser auch entfallen Ein Zuordnungsalgorithmus verwendet diese Komponenten zum Erstellen eines strukturierten Indexes , der der oben beschriebenen Form ähnelt. Die heuristische Oberfläche der bevorzugten Ausführungsart ist ein Videobild , das eine Multimediainformation darstellen kann. Diese Multimediainformation wird in einer Multimediaspeichervorrichtung gespeichert oder digitalisiert und in einem Computerspeicher gespeichert. Das Videobild enthält eine Vorlage , welche den Benutzer zur Eingabe einer in der natürlichen Sprache Englisch gehaltenen Beschreibung der Multimediainformation auffordert, welche ein bewegtes Bild zeigt, auf dem ein Hund langsam zu einer Tür läuft.

Die Vorlage ist so formatiert, dass der Benutzer eingeladen wird, das Bild unter Verwendung der normalen englischen Grammatik durch einen Ausdruck oder einen Satz zu beschreiben. Bei diesem Beispiel gibt der Benutzer in den Eingabebereich ein Adjektiv bewegt , welches den Videoclip beschreibt, oder in den Eingabebereich das Subjekt Hund ein.

Die Beziehung der Handlung wird durch das Verb läuft beschrieben, welches der Benutzer in den Eingabebereich eingibt. In den Eingabebereich wird für die Beziehung langsam ein Adverb eingegeben, welches das Verb beschreibt.

Durch den in den Eingabebereich eingegebenen präpositionalen Ausdruck wird ein Objekt der Handlungsbeziehung beschrieben. Deshalb gliedert ein Benutzer mittels einer heuristischen Oberfläche eine in natürlicher Sprache abgefasste Beschreibung der Multimediainformation in Komponenten auf, welche eine Funktion und untereinander eine Beziehung haben, die durch die Grammatik einer natürlichen Sprache festgelegt sind. Bei der vorliegenden bevorzugten Ausführungsart kann in 2 der Kasten übersprungen werden , da die in die Vorlage Kasten von 2 eingegebenen Daten direkt zum Erstellen eines strukturierten Indexes Kasten verwendet werden können.

Für diese heuristische Oberfläche kann jede in der Technik bekannte Software verwendet werden, die eine Eingabevorlage erstellen kann.

Bei einem Vergleichsbeispiel, das zum Verständnis der Erfindung beiträgt, aber nicht durch die Ansprüche erfasst wird, kann die heuristische Oberfläche eine in der Technik bekannte und in natürlicher Sprache abgefasste Oberfläche sein.

Zum Beispiel wird die zu archivierende Multimediainformation auf dem Bildschirm zusammen mit einer Abfrage oder einer Eingabeaufforderung in natürlicher Sprache dargestellt. Darauf reagiert der Benutzer, indem er beschreibende Informationen, üblicherweise durch einen Text in natürlicher Sprache, über den Multimediaclip eingibt.

Kasten in 2 zeigt die Texteingabe. Der Parser analysiert die in natürlicher Sprache abgefasste Beschreibung nach den Regeln einer Grammatik, üblicherweise der Grammatik einer natürlichen Sprache wie zum Beispiel Englisch, und gibt den Satz oder Ausdruck nach Aufgliederung in diejenigen Wörter zurück, die als Teile der gesprochenen Sprache, als Bestandteile oder Funktionen erkannt wurden.

Bei dem Parser kann es sich um eine der zahlreichen in der Technik bekannten Ausführungsarten handeln. Wenn der Parser nicht in der Lage ist, die in natürlicher Sprache abgefasste Beschreibung aufzugliedern, weil sich die Beschreibung nicht an die Regeln der englischen Grammatik hält oder wegen anderer Gründe, wird die in natürlicher Sprache abgefasste Beschreibung verworfen Dem Benutzer kann angezeigt werden, dass die Beschreibung verworfen wurde damit er sie neu formulieren kann.

Das durch den Parser ausgegebene Ergebnis hat die Form von Komponenten eines strukturierten Indexes, vorzugsweise der Komponenten eines zusammengesetztem strukturierten Indexes siehe oben. An dieser Stelle Kasten analysiert ein Zuordnungsalgorithmus das Ergebnis des Parsers und erzeugt einen strukturierten Index, indem er die entsprechenden Teile des Parserergebnisses an die richtigen Stellen der oben beschriebenen Datenbank der strukturierten Indizes überführt.

Die Funktion des Zuordnungsalgorithmus in Kasten kann Teil des Parsers oder ein gesonderter Algorithmus zum Zuordnen des Parserergebnisses in die auf dem strukturierten Index beruhende Datenbank sein.

Der Zuordnungsalgorithmus kann auch so aufgebaut sein, dass man zum Parserergebnis weitere Informationen hinzufügen oder auch bestimmte vom Parser kommende Informationen weglassen kann. Man beachte, dass das Parserergebnis bei einer bevorzugten Ausführungsart direkt von Kasten kommt, Fenster Substantiv ], [Handlung: Da es sich bei den meisten Handelnden um belebte Substantive handelt, könnte der Zuordnungsalgorithmus durch Vergleichen der Felder für Handelnde mit einer Liste belebter Substantive den Fehler erkennen und den strukturierten Index wie folgt neu definieren: Der Zuordnungsalgorithmus kann zum Parserergebnis auch weitere Informationen wie zum zusätzliche Attribute hinzufügen.

Zum Beispiel kann der Eigenname einer Person mit einer Liste bekannter Persönlichkeiten verglichen werden und ein Attribut erhalten, welches diesen Namen als Persönlichkeit kennzeichnet, wenn sich der Name in der Liste befindet.

In ähnlicher Weise können unter Verwendung anderer Datenbanken wie zum Beispiel der oben beschriebenen lexikalischen Datenbank auch Hyponyme, Hypernyme und Synonyme als Attribute hinzugefügt werden. Alternativ kann der Zuordnungsalgorithmus auch lediglich ausgewählte Informationen aus dem Parserergebnis oder Kasten in der Datenbank der strukturierten Indizes speichern. Zum Beispiel könnte der Zuordnungsalgorithmus lediglich Wörter zur Art der Handlung und des Objekts zusammen mit deren Attributen in der Datenbank der strukturierten Indizes speichern und alle Wörter zur Art des Subjekts sowie deren Attribute weglassen.

Auch die Segmentnummer bzw. Deshalb sind der Index und das Segment in einem Datensatz zusammengefasst und bilden ein zusammenpassendes Paar Kasten , das der zu archivierenden Information zugeordnet ist. Bevorzugte Ausführungsarten des zusammenpassenden Paars in der Datenbank der strukturierten Indizes wurden oben bereits beschrieben. Die Datenbank der strukturierten Indizes umfasst eine Vielzahl von Datensätzen Kasten dieser zusammenpassenden Paare , die nach diesem Verfahren archiviert werden.

Eine Zeichenfolge von Komponenten, üblicherweise von Wörtern , wird durch einen Benutzer über eine heuristische Oberfläche in den Computer eingegeben. Die heuristische Oberfläche fordert den Benutzer zum Eingeben einer Abfrage mit einer Struktur auf, die der beim Archivieren der Information verwendeten Grammatik entspricht. Bei dieser Ausführungsart kann eine in 3 gezeigte Eingabevorlage verwendet werden. Alternativ kann man als heuristische Oberfläche eine Oberfläche verwenden, die auf einer natürlichen Sprache beruht und den Benutzer zur Eingabe einer Abfrage in einer natürlichen Sprache auffordert.

Wenn die heuristische Oberfläche zum Eingeben einer Abfrage in einer natürlichen Sprache eingerichtet ist, wird ein Parser verwendet. Wenn die heuristische Oberfläche die Abfrage jedoch grammatikalisch organisiert, z. Ein Parser gliedert die Abfrage auf und sendet die in eine strukturierte Abfrage aufgegliederte Abfrage zurück.

Wenn der Parser die Abfrage nicht aufgliedern kann, da sich diese nicht an die verwendete Grammatik hält, wird die Abfrage verworfen Der Parser kann dem Benutzer dieses Problem mitteilen sodass dieser die Abfrage neu formulieren oder sich für eine Schlüsselwortsuche entscheiden kann.

In der strukturierten Abfrage sind die nach ihrer Funktion ermittelten Komponenten, z. Vater Substantiv, Singular ], [Objekt: Es ist auch möglich, eine Abfrage umzustrukturieren, damit diese Felder übereinstimmen. Ein Suchalgorithmus erstellt aus den Komponenten der strukturierten Abfrage einen Schlüssel. Der Schlüssel dient dann zum Durchsuchen der Datenbank der strukturierten Indizes und liefert eine Liste der zusammenpassenden Paare, welche entsprechend den Kriterien des Suchalgorithmus auf die Abfrage zutreffen.

Der Suchalgorithmus erweitert die Kriterien der Suche in der Datenbank der strukturierten Indizes durch Änderung des Schlüssels oder verringert sie. Speziell wird der Schlüssel aus Komponenten der durch die Suchkriterien veränderten strukturierten Abfrage erstellt Wenn die Suchkriterien beispielsweise verlangen, dass nur eine Handlung und ein Objekt übereinstimmen müssen, kann der Schlüssel ohne das Feld des Handelnden erzeugt werden.

Der Algorithmus könnte durch Verwendung der lexikalischen Datenbank Komponenten oder Attribute der Komponenten des Schlüssels ersetzen oder hinzufügen, um die Suchkriterien zu ändern. Im Folgenden werden mehrere Beispiele für Schlüssel unter Verwendung der folgenden strukturierten Abfrage dargestellt, die durch verschiedene Suchalgorithmen erstellt wurden. Ein Suchalgorithmus kann einen Schlüssel erstellen, der auf einen Datensatz in einer Datenbank der strukturierten Indizes passt, wenn lediglich die Felder für Handlung und Objekt sowie deren Attribute zusammenpassen: Ein Suchalgorithmus kann einen Schlüssel erstellen , der zu einem Datensatz der Datenbank der strukturierten Indizes passt, ohne dass die Person oder die Zeitform des Verbs oder die Zahl des Substantivs berücksichtigt wird: Entsprechend würde jeder oder alles zu diesem Schlüssel passen, der oder das in ein oder mehrere Becken fällt.

Ein Suchalgorithmus kann einen Schlüssel erstellen , der zu einem Eintrag der Datenbank der strukturierten Indizes mit einem Wort eine Übereinstimmung herstellt, welches einer Komponente ähnlich ist: Sobald der Schlüssel erstellt wurde, kann er unter Verwendung eines in der Technik bekannten Such- und Vergleichsalgorithmus mit den Einträgen in der Datenbank der strukturierten Indizes verglichen werden.

Zum Beispiel kann der Suchalgorithmus auch dann eine Übereinstimmung zulassen, wenn die Schreibweise eines Schlüsselkomponente und eines Feldes in der Datenbank nur ähnlich ist, aber nicht identisch übereinstimmt. Die Suche kann sich logischer Operationen mit den Schlüsselkomponenten bedienen, d. Der Such- und Vergleichsschritt gibt falls eine Übereinstimmung festgestellt wird eine Liste aus, die als Datensatzübereinstimmungsliste derjenigen Datensätze falls solche vorliegen in der Datenbank der strukturierten Indizes bezeichnet wird, die mit dem Schlüssel übereinstimmen.

Die Segmentnummer jedes Datensatzes der zusammenpassenden Paare in der Liste dient dann zum Auffinden der zu diesem zusammenpassenden Paar gehörenden Information. Diese Information wird dann als diejenige Information dem Benutzer bereitgestellt, die der Abfrage entspricht. Anhand der vorliegenden Beschreibung kann ein Fachmann viele Ausführungsarten entwickeln, die durch die vorliegende Erfindung beabsichtigt sind.

Bei dieser Ausführungsart werden in einem vorbereitenden Such- und Vergleichsschritt diejenigen Einträge ausgesucht, die möglicherweise mit einem Schlüssel übereinstimmen. Das kann mittels einer Standardsuche nach Schlüsselwörtern erfolgen. Die durch diese Suche ermittelten Datensätze werden dann durch einen Parser geschickt, der die Textdaten des zusammenpassenden Paars in Komponenten aufgliedert, aus denen wie oben beschrieben strukturierte Indizes des zusammenpassenden Paars erzeugt werden.

Die ausgewählten Einträge, die nun über einen strukturierten Index in ihrem zusammenpassenden Paar verfügen, werden in der oben beschriebenen Weise ein zweites Mal durchsucht und verglichen. Verfahren zum Kennzeichnen einer Position von Multimediadaten ; in einer Computerdatenbank ; , welches die folgenden Schritte umfasst: Anzeigen der zu archivierenden Multimediadaten; Erzeugen eines zusammenpassenden Paares ; durch Zuordnen eines die Multimediadaten ; beschreibenden strukturierten Indexes zu einem Speicherplatz-Datenzeiger , welcher auf eine die Multimediadaten enthaltende Position zeigt; und Speichern des zusammenpassenden Paares ; in einem Computerspeicher zum Archivieren der Multimediadaten ; an der Position, die durch den Speicherplatz-Datenzeiger gekennzeichnet ist, gekennzeichnet durch Anzeigen einer Vorlage , anhand derer ein Benutzer die für Indexkomponenten eines strukturierten Indexes geforderten Eingabezeichenfolgen eingeben kann, wobei diese Vorlage Informationen über die Funktion der Indexkomponenten und deren gegenseitige Beziehungen umfasst.

Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Funktion und die Beziehungen durch Grammatikregeln definiert sind. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Grammatik eine Grammatik einer natürlichen Sprache ist. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; einen Videoclip ; beinhalten.

Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; ein Standbild beinhalten. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; einen Audioclip beinhalten. Computervorrichtung zum Erzeugen eines strukturierten Indexes für Multimediadaten ; in einer Computerdatenbank, wobei der Computer Folgendes umfasst: Vorrichtung nach Anspruch 8, gekennzeichnet durch einen Parser, der eine Beschreibung eines Multimediaobjektes in eine strukturierte Abfrage umwandelt.

US USA en Method and apparatus for identifying textual documents and multi-mediafiles corresponding to a search topic. Method for retrieving related word information, information processing apparatus, method for controlling related information display, and related information display apparatus.

Method and system for performing non-boolean search queries in a graphical user interface. System and method for media stream synchronization with a base atom index file and an auxiliary atom index file. Method and system for automatically adding graphics to a document to illustrate concepts referred to therein.

Digital information library and delivery system with logic for generating files targeted to the playback device. Methods and architecture for indexing and editing compressed video over the world wide web.

Heuristic co-identification of objects across heterogeneous information sources. Object-to-relational data converter mapping attributes to object instance into relational tables.

Method and apparatus for determining and categorizing Java Bean names and sub-elements files. Information storage and retrieval system for storing and retrieving the visual form of information from an application in a database.

Multimedia document retrieval by application of multimedia queries to a unified index of multimedia data for a plurality of multimedia data types. Web-based system and method for archiving and searching participant-based internet text sources for customer lead data. Text indexing system to index, query the archive database document by keyword data representing the content of the documents and by contact data associated with the participant who generated the document.

System and method for improved utilization of bandwidth in a computer system serving multiple users. Method and system for archiving and retrieving items based on episodic memory of groups of people. Text mining system for web-based business intelligence applied to web site server logs. Compressed speech lexicon and method and apparatus for creating and accessing the speech lexicon.

Metadata enabled push-pull model for efficient low-latency video-content distribution over a network. System and method for extracting text captions from video and generating video summaries. Application portability and extensibility through database schema and query abstraction. Peer to peer P2P concept query notification of available query augmentation within query results. Sequenced modification of multiple entities based on an abstract data representation. Processing query conditions having filtered fields within a data abstraction environment.

Method and system for complex boolean queries using a simple and intuitive graphical user interface search bar. Automated processing of appropriateness determination of content for search listings in wide area network searches. System, method and computer program product for providing a multidimensional inventory management system. System and method for searching computer files and returning identified files and associated files.

Method and system for accessing database objects in polyarchical relationships using data path expressions. Method and system to generate and deliver auto-assembled presentations based on queries of multimedia collections.

Creating a logical table from multiple differently formatted physical tables having different access methods. System and method for motion estimation and mode decision for low-complexity h. System and method for identifying qualifying data records from underlying databases.

Method and system for reducing switching delays between digital video feeds using multicast slotted transmission technique. Method and system for reducing switching delays between digital video feeds using personalized unicast transmission techniques.

Functionalized, crosslinked, rubber nanoparticles for use in golf ball castable thermoset layers. Abstraction based audit and security log model for increased role and security enforcement. Integrated systems and methods for video-based object modeling, recognition, and tracking. Systems and methods for dynamically creating hyperlinks associated with relevant multimedia content.

Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Grammatik eine Grammatik einer natürlichen Sprache ist. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; einen Videoclip ; beinhalten. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; ein Standbild beinhalten.

Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Multimediadaten ; einen Audioclip beinhalten. Computervorrichtung zum Erzeugen eines strukturierten Indexes für Multimediadaten ; in einer Computerdatenbank, wobei der Computer Folgendes umfasst: Vorrichtung nach Anspruch 8, gekennzeichnet durch einen Parser, der eine Beschreibung eines Multimediaobjektes in eine strukturierte Abfrage umwandelt.

US USA en Method and apparatus for identifying textual documents and multi-mediafiles corresponding to a search topic. Method for retrieving related word information, information processing apparatus, method for controlling related information display, and related information display apparatus.

Method and system for performing non-boolean search queries in a graphical user interface. System and method for media stream synchronization with a base atom index file and an auxiliary atom index file. Method and system for automatically adding graphics to a document to illustrate concepts referred to therein.

Digital information library and delivery system with logic for generating files targeted to the playback device. Methods and architecture for indexing and editing compressed video over the world wide web. Heuristic co-identification of objects across heterogeneous information sources.

Object-to-relational data converter mapping attributes to object instance into relational tables. Method and apparatus for determining and categorizing Java Bean names and sub-elements files. Information storage and retrieval system for storing and retrieving the visual form of information from an application in a database. Multimedia document retrieval by application of multimedia queries to a unified index of multimedia data for a plurality of multimedia data types.

Web-based system and method for archiving and searching participant-based internet text sources for customer lead data. Text indexing system to index, query the archive database document by keyword data representing the content of the documents and by contact data associated with the participant who generated the document. System and method for improved utilization of bandwidth in a computer system serving multiple users.

Method and system for archiving and retrieving items based on episodic memory of groups of people. Text mining system for web-based business intelligence applied to web site server logs. Compressed speech lexicon and method and apparatus for creating and accessing the speech lexicon.

Metadata enabled push-pull model for efficient low-latency video-content distribution over a network. System and method for extracting text captions from video and generating video summaries. Application portability and extensibility through database schema and query abstraction. Peer to peer P2P concept query notification of available query augmentation within query results. Sequenced modification of multiple entities based on an abstract data representation.

Processing query conditions having filtered fields within a data abstraction environment. Method and system for complex boolean queries using a simple and intuitive graphical user interface search bar. Automated processing of appropriateness determination of content for search listings in wide area network searches.

System, method and computer program product for providing a multidimensional inventory management system. System and method for searching computer files and returning identified files and associated files. Method and system for accessing database objects in polyarchical relationships using data path expressions.

Method and system to generate and deliver auto-assembled presentations based on queries of multimedia collections. Creating a logical table from multiple differently formatted physical tables having different access methods.

System and method for motion estimation and mode decision for low-complexity h. System and method for identifying qualifying data records from underlying databases. Method and system for reducing switching delays between digital video feeds using multicast slotted transmission technique.