Was ist der Sinn des Lebens?


So ist für den Gläubigen der generelle Sinn des Lebens durch Gott gegeben, der das Universum, die Welt und den Menschen geschaffen hat. Hier ist grundsätzlich also schon mal Sinn in der Welt vorhanden. Dagegen ist für.

So vertrat etwa Bertrand Russell die Meinung, ein allmächtiger Gott sei für alles verantwortlich. Auf ewig muss Sisyphos einen Felsblock einen Berg hinauf wälzen, der, fast am Gipfel angekommen, jedes Mal wieder ins Tal rollt. Was sie antreibt, was ihnen wichtig ist und wonach sie streben.

1. Schöpferischer Ausdruck

Der Sinn des Lebens ist nämlich der, den du ihm gibst. Dein Sinn des Lebens sollte niemals von anderen abhängig sein, sondern du selber solltest wissen, warum du hier bist. Wenn du es noch nicht weißt, lies dir meinen Artikel zur Selbstfindung durch, dort erfährst du alles was du wissen musst.

Die meisten Menschen, die sich über den Sinn des Lebens Gedanken machen, kommen zu dem Schluss, dass es diesen entweder nicht gibt, oder er für jeden Menschen individuell verschieden ist. Für die einen ist es Ihr Beruf, für die anderen der Naturschutz und wieder für andere die Liebe und Familie, oder ein Hobby oder noch etwas Anderes. Doch kann das wirklich der Sinn des Lebens sein?

Was bleibt von den eben genannten Lebenszielen, denn nichts anders sind diese Dinge übrig, wenn deine Lebenszeit abgelaufen ist. Nichts, denn es war nur ein Haschen nach Wind, denn spätestens nach ein paar Jahrhunderten ist von diesen deinen Lebenszielen nichts mehr übrig und kein Mensch erinnert sich mehr an dich. Du wirst jetzt vermutlich einwenden, dass es aber doch zumindest für den Augenblick Erfüllung bringt und Freude macht.

Das mag vordergründig wohl stimmen, aber kann man deswegen dann vom Sinn des Lebens sprechen, wenn es doch nur um das Vergnügen weniger Augenblicke geht?

Sicher nicht, denn, wenn man sich einmal überlegt, dass diese Augenblicke des Glücks so unendlich kurz sind, dass sie eigentlich schon wieder Vergangenheit sind, noch bevor wir sie richtig auskosten konnten, dann kann es sich dabei wirklich nicht um den Sinn des Lebens handeln. Wie lange dauert die Gegenwart? Sie ist unendlich kurz, denn kaum hast du einen glücklichen Moment, schon ist dieser wieder vorbei und ist nur noch Vergangenheit und dann bleibt dir nichts anderes übrig, als auf den nächsten glücklichen Moment zu warten, der noch in der Zukunft liegt und sobald du ihn endlich erreicht hast, ist er schon wieder Vergangenheit und damit nur noch eine schöne Erinnerung.

So leben die meisten Menschen von einem Wochenende zum nächsten und merken gar nicht, wie sie den eigentlichen Sinn des Lebens vollkommen verträumen. Merkst du, wo das Problem mit dem Sinn des Lebens liegt? Es ist die Zeit, die alles was wir tun sinnlos werden lässt, denn über kurz oder lang ist all das Erreichte nichts als eine mehr oder weniger starke Erinnerung aber nicht mehr real.

Bevor du jetzt aber enttäuscht aussteigst, weil dir diese Erkenntnis nicht gefällt, höre dir doch bitte an, was ich dazu noch zu sagen habe, denn es gibt nichts vernünftigeres als an einen Gott zu glauben, der alles erschaffen hat und das mit einer bestimmten Absicht, welches der wirkliche Sinn des Lebens ist.

Der Sinn des Lebens den Gott für uns festgelegt hat, geht weit über unser kurzes vergängliches Leben hier auf Erden hinaus. Alles was uns in unserem Leben passiert hat den Sinn, uns zuerst einmal zu Gott zu führen indem wir erkennen, dass das Leben hier ungerecht und sinnlos ist. Diese Erkenntnis bringt die Menschen dazu über sich selber und Gott nachzudenken. Gott bringt uns dann dazu, dass wir erkennen, dass wir alle ungerecht sind und vor dem gerechten Gott nicht bestehen können.

Wenn wir das erkannt haben und auch annehmen, indem wir Gott bitten uns zu vergeben, werden wir zu Kindern Gottes indem uns Gott unsere Schuld und Ungerechtigkeit vergibt. Dies setzt natürlich voraus, dass wir bereit sind ab jetzt nach Gottes Regeln leben zu wollen und genau an dem Punkt lehnen viele Menschen dankend ab, obwohl sie nicht wissen, was sie da eigentlich ablehnen.

Wenn Du den von Gott festgelegten Sinn des Lebens annimmst, wendet sich dein Leben von einem Sinnlosen Leben hin zu einem absolut erfüllten und sinnvollen Leben, denn von da an hat alles was du tust einen bleibenden, ewigen Wert, da dein Leben nicht mehr mit deinem irdischen ableben endet, sondern dann erst richtig beginnt. Wir sind Meister darin, unser individuelles Bewusstsein zu materialisieren.

Jede Handlung die wir unternehmen, hat ihren Ursprung in unseren Gedanken. Materie ist nichts anderes als gebündelte manifestierte Energie. Jeder hat seinen persönlichen Anteil vom Bewusstsein. Der Sinn des Lebens ist also noch nicht die ultimative Frage die man stellen kann. Warum existiert überhaupt irgendetwas, stellt sich nun die Frage. Warum gibt es die Erde, warum gibt es das Universum, warum gibt es überhaupt Materie?

Das Leben kann nur existieren, wenn die notwendigen Rahmenbedigungen dafür geschaffen wurden. Ein Planet, auf dem optimale Lebensbedingungen herrschen, Pflanzen die uns das Atmen ermöglichen, Wasser, das wir trinken und Nahrung die wir zu uns nehmen können.

All das sind Teile des Seins. Der Sinn des Lebens lässt sich also deshalb nicht beantworten, da sie Abhängig vom Sinn des Seins ist. Warum gibt es also irgendetwas? Warum existiert das Universum? Was ist der Sinn an diesem Sein? Das ist eine Frage die noch viel entfernter ist als die Frage was ist der Sinn des Lebens, stimmts? Wenn wir die Frage nach dem Sinn des Lebens beantworten möchten, müssten wir eigentlich zuerst die Frage nach dem Sinn des Seins klären.

Da uns das aber erst recht unmöglich erscheint, gehen wir es doch mal anders herum an. Dazu habe eine interessante Theorie erstellt: Sagen wir mal der Sinn des Lebens einer einzelnen Person ist x. Da der Sinn des generellen Lebens von dem Sinn des Lebens aller einzelnen Personen abhängig ist, ist sie die Summe der einzelnen Personen.

Wenn wir also den Sinn des Lebens finden möchten, muss jeder von uns seinen individuellen Sinn des Lebens finden, damit die Gleichung gelöst wird. Für den Sinn des Seins gibt es allerdings auch eine Formel. Sie ist Abhängig von jeglicher Existenz also auch von dem Sinn des Lebens und ist sicher wahnsinnig kompliziert. Da nicht jeder Mensch den Sinn seines Lebens gefunden hat, gibt es logischerweise noch keine Antwort auf diese Frage. Wenn jeder von uns den Sinn seines Lebens findet, denke ich, dass wir gemeinsam den Sinn des allgemeinen Lebens entdecken.

Warum ich glaube, das dass funktioniert? Da wir, um den Sinn des eigenen Lebens finden zu können, den Weg der höchsten Begeisterung gehen, wird unser Leben durch unser individuelles Bewusstsein bestimmt. Wir sind dann also be-geistert von Bewusstsein.

Da das Bewusstsein das Sein selbst ist, sorgt das dafür, dass unser Leben einen Sinn erhält. Wenn wir dann beobachten, wohin uns dieser Weg führt, erkennen wir den wahren Sinn des Lebens.

Ich denke, dass dadurch, dass viele Menschen bereits erkannt haben was ihr Sinn des Lebens ist, das Bewusstsein schon immer die Möglichkeit hatte seinem Sinn zu folgen und sich zu entwickeln. Wenn wir uns mal ansehen, was die Menschheit in wenigen tausend Jahren erreicht hat. Damals war das Überleben eines der höchsten Ziele des Bewusstseins. Heute ist es bereits die Reise auf den Mars.

Das Bewusstsein dringt immer weiter in die physische Welt ein und steuert unmittelbar auf ein bestimmtes Ziel hin. Und hier kann ich auch wieder nur spekulieren. Wenn ich mir so ansehe, was in jeder Sekunde des Lebens vorhanden war, ist es die Entwicklung. Die Entwicklung immer mehr Bewusstsein in der physischen Welt zu zulassen.

Deswegen glaube ich, dass das Ziel des Lebens ist, immer mehr und immer mehr Bewusstsein zuzulassen, bis die Transzendenz erreicht ist. Bis das Bewusstsein erfährt, wer oder was es wirklich ist. Dabei kann es durchaus auch möglich sein, dass wir Menschen nur ein Mittel sind, um dem Bewusstsein bei seinem Ziel zu helfen. Wenn ich mir die rasante Entwicklung der digitalen Welt so ansehe, macht mir sogar ein bestimmter Gedanke ein wenig Angst um unsere Existenz. Es könnte durchaus sein, dass die physische Welt, also die physische Dimension ein Mittel ist, um eine weitere Dimension, die digitale Welt zu erschaffen.

Noch ist diese Dimension sehr klein, aber jeder Physiker wird dieses gewaltige Potential bestätigen können. Du kennst jetzt also meine Meinung. Jetzt bist du dran, schreib doch deine Theorien, Meinungen oder Anregungen in die Kommentare, mich würds sehr freuen davon zu lesen.

Lass doch auch einen Daumen hoch da, ich freue mich natürlich über jeden Support. Wenn du meine Themen spannend findest, dann hole dir doch das HigherMind-Starterpaket, indem ich dir dabei verhelfe dein Bewusstsein zu entfalten. Melde dich kostenlos mit deiner E-Mail-Adresse an und erhalte ein Videokurs und ein eBook, dass dein Leben verändern wird.

Dann würd ich sagen bis zum nächsten Mal, wenn wir unser Bewusstsein weiter entfalten und unserem HigherMind einen Schritt näher kommen. Willst du dein Bewusstsein auf ein neues Level bringen und deine spirituelle Energie entfalten?

Dann hol dir jetzt das kostenlose HigherMind-Starterpaket! Ich danke dir dafür ganz herzlich. Ach, und dein neues Equipment liefert eine geniale Qualität! Deine Rhetorik gefällt mir. Das wirkliche Resultat werden wir nach dem Ableben unseres Körpers erhalten. Der, der AKE kennen gelernt hat, weis dass der Geist lebt und das tatsächliche, wirkliche Dasein ist! Also für mich war immer klar , der Sinn des Leben ist ein Lernprozess.

Warum sind wir in Europa geboren wo das Wort hungern an Bedeutung verliert , und andere müssen ihr ganzes Leben kämpfen das sie satt werden , wenigstens für einen Tag.

Gehe mit jeder Art des Leben ob Mensch , Tier , Pflanze liebevoll um denn nur dann hast du etwas gelernt. Ich will es nicht übertreiben denn ich könnte über dieses Thema noch lange schreiben. Ob man den Mars oder andere Planeten besucht bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts!!! Du Andi bist zusehr Wissenschaftler!!! Es öffnet den Geist für weiteres.

Dank dir für den ein bilck. Was ist der Sinn des Lebens? Immer wieder stellte ich unermüdlich, aber voller Freude und Interesse, Fragen an meine Familienmitglieder: Dazu fällt mir eine passende Geschichte aus der griechischen Mythologie ein: Deshalb kommen wir zur Erkenntnis: Der Sinn des Lebens eines Menschen ist in seiner vollen Begeisterung schöpferisch zu handeln. Was aber ist der Sinn des generellen Lebens? Ein Fünkchen von Garnichts…. Es gab keine Wärme, keine Zeit, keine Gravitation, keine Materie, kein Licht, und auch keine Raumdimensionen, …eigentlich absolut gar nichts… Eines Tages kam etwas, das ich das Bewusstsein nenne.

Ein Teil des Bewusstseins interagierte mit dem Nichts und das Universum begann zu entstehen. Eine Ordnung musste her: Raumdimensionen, Energie, Gravitation, Materie, Zeit. So formten sich über eine lange lange Zeit viele Galaxien, Sonnen und Planeten. Und irgendwo und irgendwann, gelang es dem Bewusstsein mit Hilfe der Naturgesetze die Erde entstehen zu lassen, die nicht zu weit weg von der Sonne ist, sodass Wasser gefriert und auch nicht zu nah dran ist, sodass das Wasser verdampft.