Variabel verzinstes Darlehen



Sehen wir uns die einzelnen Optionen anhand eines kurzen Beispiels etwas genauer an. Die Absicherung des variablen Kredits mit einem Zinscap:

Variabel verzinsliche Kredite


Bausparvergleich Vergleichen und Top Konditionen sichern. Interessantes aus unserem Blog Geld sparen: Wann sich ein Bausparvertrag wirklich lohnt! Lohnt sich eine längerfristige Bindung?

So holen Sie das Beste heraus! Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Die Kontoführung ist kostenlos. Die Gesamtkosten inklusive der fixen Zinsen liegen bei einem zu zahlende Gesamtbetrag von Der Vergleich zeigt den Gesamtkostenunterschied zwischen variabler und fixer Verzinsung, der in unserem Beispiel bei ,71 Euro liegt.

Dies ist allerdings nur dann richtig, wenn sich der variable Zins während der gesamten Laufzeit von 25 Jahren nicht verändert.

Zwar scheint die momentane Niedrigzinsphase bisweilen sehr stabil zu verlaufen, doch sind bereits erste Anzeichen einer mittelfristigen Trendänderung zu erkennen. Es gibt einen souveränen Mittelweg für alle jene, welch weder bereit sind, mit Ihrem Geld zu zocken, noch den höheren Preis für eine vollständige Absicherung zu bezahlen. Ein Zinscap hat die Aufgabe einen variabel verzinsten Kredit im Falle von steigenden Zinsen abzusichern.

In unserem Beispiel wählt der creditnet. Danach riegelt der Zinscap den Zinssatz bei 2 Prozent ab und verhindert ein unkontrolliertes Steigen der Finanzierungskosten.

Die zusätzlichen Kosten für den Zinscap ab Monat betragen insgesamt Euro, welche in die zu finanzierende Summe mit aufgenommen werden. Wie bei der variablen Verzinsung beträgt der nominale Jahreszinssatz 0, Prozent, der effektive Jahreszinssatz 1,3 Prozent.

Sollten sich die Zinsen über den Finanzierungszeitraum von 25 Jahren nicht ändern ergibt sich ein zu zahlender Gesamtbetrag von Mit einem Zinscap werden alle Vorteile der variablen Zinsen genutzt, solange diese niedrig sind. Je höher die Zinsen steigen, desto mehr zahlt sich der Zinscap aus. Die unterschiedlichen Formen und Einsatzmöglichkeiten machen den Zinscap aber zum schwer durschaubaren Finanzprodukt, dass bei jeder Finanzierung individuell angepasst werden muss um seine volle Wirkung entfalten zu können.

Damit dies nicht eintritt, wird eine Mindesttilgungsleistung vereinbart — bei steigenden Zinsen führt dies ggf. Zum anderen kann auch eine feste monatliche Tilgungsrate vereinbart werden. Zusätzlich zur Tilgung werden die jeweils anfallenden Zinsen entrichtet. Änderungen im Zinssatz führen dann zu einer höheren oder niedrigeren Gesamtbelastung, wirken sich aber nicht auf die eigentliche Tilgungsleistung aus.

Als Sicherheit dient ein Grundbucheintrag an erster Rangstelle. Übersteigt der Beleihungsauslauf 60 Prozent, verlangt die Bank Risikozuschläge. Bei variablen Darlehen wird im Rahmen der Risikoprüfung untersucht, ob der Kreditnehmer auch im Fall steigender Zinsen zur Leistung des Kapitaldienstes in der Lage ist.

Variable Darlehen verzichten auf eine Zinsbindung. Dennoch können sich Kreditnehmer bei einigen Varianten gegen das Risiko stark steigender Zinsen absichern. Ein Zinscap begrenzt den Darlehenszinssatz auf einen bestimmten Höchstwert. Der Kreditzins kann dann unabhängig von der tatsächlichen Zinsentwicklung nicht über das Niveau des Zinscaps hinaus ansteigen. Für die garantierte Zinsobergrenze müssen Kreditnehmer einen Aufschlag auf den Kreditzins zahlen.

Ein Zinsfloor begrenzt den Darlehenszins auf einen bestimmten Mindestwert. Der Kreditzins fällt unabhängig von der tatsächlichen Marktentwicklung nicht unter das Niveau des Zinsfloors. Kreditnehmer erhalten für den Zinsfloor eine Prämie, die die Finanzierungskosten senkt.

Die Prämie wird in der Regel dazu benutzt, die Kosten eines gleichzeitig abgeschlossenen Zinscaps teilweise zu finanzieren. Der kombinierte Einsatz von Zinsfloor und Zinscap wird als Zinscollar bezeichnet.

Bei einem Zinscap wird eine Option gekauft, für die eine Prämie bezahlt werden muss. Als Gegenleistung erhält der Inhaber der Option Ausgleichszahlungen, wenn der Zinssatz über das vereinbarte Niveau hinaus ansteigt. Die Ausgleichszahlungen decken den Anstieg des Zinssatzes über das Zinscap vollständig ab.

Bei einem Zinsfloor wird eine Option verkauft. Der Verkäufer der Option erhält dafür eine Prämie, die die Kosten des Zinscaps ganz oder teilweise deckt. Sinkt der Zinssatz unter das vereinbarte Niveau, muss der Verkäufer Zahlungen leisten, so dass sinkende Zinsen unterhalb des Zinsfloors die Finanzierungskosten nicht reduzieren.

Darlehen mit variabler Verzinsung können jederzeit mit einer Frist von der bis sechs Monaten gekündigt werden. Die Bank darf in diesem Fall keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Sondertilgungen sind deshalb ebenso jederzeit kostenfrei möglich wie eine vollständige vorzeitige Rückzahlung. Auch Umschuldungen bestehender Immobilienkredite können mit den Darlehen vorgenommen werden. Die Zinssätze von Darlehen mit variabler Verzinsung sind günstiger als die von Krediten mit Zinsbindung.

Für letztere muss ein beträchtlicher Aufschlag gezahlt werden, der bei variablen Darlehen entfällt. Der Verzicht auf eine Zinsbindung ermöglicht es darüber hinaus, von sinkenden Zinsen zu profitieren.