Transsibirische Eisenbahn Erfahrung: 7 low-Budget Tipps für deine Reise



Nicht das Datum des Kaufs, könnte ja ein Wochenendtag gewesen sein. Einreise aus Nicht-EU-Staaten für deutsche und österreichische Staatsangehörige Reisende, die mindestens 17 Jahre alt sind, dürfen für den eigenen Ge- oder Verbrauch Zigaretten oder Zigarillos oder 50 Zigarren oder g Rauchtabak, 1 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Vol. Komplett kostenlos ohne Jahresgebühr, Kosten für Kontoführung oder sonstige versteckte Kosten. Das ist brandneu, insofern leider noch keine Erfahrung damit.

Visa-Service


Auch das war für uns noch nie ein Problem. Das ist im Vergleich zur DKB relativ hoch. Da die Karte kostenlos ist und kein zusätzliches Konto benötigt wird, ist ein Antrag auch überhaupt keine Hürde. Selbst wenn du die Karte am Ende nicht nutzt, entstehen keinerlei Nachteile. Bei der Karte handelt es sich um eine echte Kreditkarte. Das bedeutet, du bekommst einmal im Monat eine Kreditkartenabrechnung.

Den Rest der Abrechnung musst du überweisen. Leider ist es nicht möglich, den vollen Betrag einziehen zu lassen, sodass du immer manuell überweisen musst. Setze dir am besten einen festen Termin im Kalender, damit du das nicht vergisst, da der Sollzins bei der Santander-Kreditkarte im Vergleich relativ hoch ist.

Diese schützt dich vor unvorhersehbaren finanziellen Schieflagen, die z. Wir haben diese Versicherung deshalb nicht abgeschlossen. Nachdem du den Onlineantrag ausgefüllt und ausgedruckt hast, musst du ihn noch unterschreiben. Das ganze wird dann für dich portofrei an die Santander Bank geschickt und nach etwa 2 bis 4 Wochen erhältst du deine neue Kreditkarte.

Wenn du dir die Fremdgebühren der Automatenbetreiber im Ausland erstatten lassen möchtest, ist es sinnvoll, die Belege der Abhebungen aufzubewahren und mit dem Antrag auf Erstattung bei der Santander einzureichen. Die Santander 1Plus Visacard beantragen. Wir nutzen diese Kreditkarte vor allem als Backup, falls irgendwo mal keine Visakarte akzeptiert wird.

Das kommt selten vor, aber es kann passieren. Da die Kreditkarte vollkommen kostenlos ist, kann man sie problemlos bestellen und hat auch keinerlei Nachteile, wenn man sie nur sehr selten benutzt. Die Advanzia Gebührenfrei Kreditkarte ist komplett kostenlos. Es wird keine Jahresgebühr fällig. Das kommt zwar selten vor, ist aber nicht ausgeschlossen. Mastercard hat in der Regel etwas bessere Umrechnungskurse, wenn du damit in Fremdwährung bezahlst.

Bei uns waren die Unterschiede allerdings bislang immer marginal. Die Bank bietet dazu ein eigenes Vergleichsportal an, in dem du die Preise aller gängigen Mietwagenfirmen vergleichen kannst. Wenn du also mit der Kreditkarte Geld abhebst, werden ab dem ersten Tag Sollzinsen fällig. Du solltest also deinen Saldo immer direkt per Überweisung ausgleichen, um keine Zinsen zahlen zu müssen.

Wenn du das machst, ist das alles kein Problem. Wenn du vergisst, den Saldo auszugleichen, kann es aber relativ teuer werden. Der Sollzins wird übrigens nur bei Bargeldabhebungen sofort fällig. Wenn du Rechnungen mit der Kreditkarte bezahlst, ist der Betrag bis zu 7 Wochen zinsfrei. Die Kreditkarte der Advanzia Bank ist für uns die perfekte Zweitkarte. Da keine Gebühren anfallen, gibt es keinerlei Nachteile, wenn du die Karte nur als Backup dabei hast.

Wenn du die Karte nutzt, musst du unbedingt darauf achten, den Saldo zeitnah auszugleichen, um keine hohen Zinsen zahlen zu müssen. Die Beantragung der Advanzia-Kreditkarte funktioniert einfach und schnell. Nach 2 bis 3 Wochen hast du die Kreditkarte im Briefkasten. Besonders praktisch ist, dass für den Antrag kein PostIdent-Verfahren notwendig ist. Jetzt die Advanzia Gebührenfrei Kreditkarte beantragen. Deutschland ist wahrscheinlich das einzige Land auf der Welt, in dem einer Kreditkarte noch immer etwas Mysteriöses anhaftet.

Kommt man mit einer Maestro-Card in Europa noch relativ weit, wird es in anderen Ländern schon schwieriger. Die Zusammenstellung der Fahrzeuggruppen entspricht nicht den deutschen Gepflogenheiten. Auf den Balearen wird schon ein Fiat Croma zur "oberen Mittelklasse" gerechnet. Strafzettel müssen unbedingt bezahlt werden.

Wenn Sie das "vergessen", wendet sich die Polizei an die Mietwagenfirma. Wenn vereinbart ist, den Tank gefüllt zurückzugeben, sollte das auch geschehen. Muss der Vermieter auftanken, berechnet er einen wesentlich höheren Preis.

Im Mittelmeerraum gibt es allerdings auch ein anderes Verfahren: Bei Anmieten des Fahrzeugs kauft der Kunde dem Vermieter einen vollen Tank ab, der Wagen kann dafür "leer" zurückgegeben werden. Bei diesem Modell macht der Vermieter immer einen Schnitt, weil niemand das Fahrzeug trocken fahren wird. Erkundigen Sie sich vor der Buchung, ob Kindersitze, Dachgepäckträger und mobile Navigationsgeräte verfügbar sind und was sie zusätzlich kosten.

Diese Nebenposten sind häufig sehr teuer. Wenn der Wagen an einer anderen Station abgegeben werden soll, können weitere Gebühren für die Rückgabe der Extras anfallen. Fahrer unter 21 oder auch 25 Jahren zahlen kräftige Zuschläge bei der Vermietung.

Teilweise bekommen sie sogar überhaupt keinen Wagen oder alle hochwertigen Fahrzeuge sind tabu. Sie müssen daher auf jeden Fall im Internet nach einem günstigen Anbieter suchen.

Das gleiche gilt für Familien, wenn der Nachwuchs auch mal ans Steuer soll. Denn alle Fahrer müssen im Mietvertrag angegeben werden. Wer den Wagen verspätet zurückbringt, muss meist die Miete für einen weiteren ganzen Tag bezahlen. Und zwar nach der offiziellen Preistabelle und nicht nach dem günstigen Online-Tarif. Ein abgeschlossener erweiterter Versicherungsschutz endet am vereinbarten Termin, bei einem Unfall danach gilt nur die Standard-Versicherung.

Auch die reduzierte Selbstbeteiligung der Vollkasko gilt dann nicht mehr. Schäden durch Offroad-Ausflüge am Unterboden sind meist von der Vollkaskoversicherung ausgenommen. Ähnliches gilt für Schäden am Dach, die entstehen, wenn Surfbretter einfach mit einem Spanngurt fixiert werden. Auch in den schönsten Tagen des Jahres sollte sich niemand angetrunken ans Steuer setzen. Sie riskieren damit empfindliche Strafen.

Bei einem Unfall können Sie den Versicherungsschutz verlieren. Spezielle Portale versprechen, den billigsten Mietwagen zu finden. Doch ein Test zeigt: Worauf es beim Online-Buchen ankommt.

Schäden bei Offroad-Fahrten werden meist nicht von der Versicherung getragen. Die folgenden Tipps sollten Sie unbedingt beachten: Handys, Bier und Zeitungslesen - das ist im Auto alles verboten.

Kostenfalle trotz Vollkasko Stiftung Warentest warnt: Mietwagen im Ausland kann teuer werden Von Gernot Kramper. Keine Kabine auf Traumschiff frei: Radfahren im Winter Radeln bei Eis und Schnee? Stern - Die Woche. Autokauf Wann ist ein Auto unfallfrei?

Was ist ein Bagatellschaden? Vertrag unterzeichnet Verkehrsminister Scheuer bestätigt: Kreativ aber illegal Trecker-Moped-Mischling und mehr: Diese dubiosen Vehikel zog die Polizei aus dem Verkehr.

Mit modifiziertem Tesla Schneller von A nach B: Elon Musk stellt neues Tunnelsystem vor. In Kiel dürfen Diesel-Fahrzeuge bald vielleicht nur noch auf der Überholspur fahren. Umwerfende Herausforderungen World Rally Championship Das waren die spektakulärsten Unfälle der Saison. Testfahrt mit dem VW I. Das ist die Geschichte dahinter. Wir haben ein Einfamilienhaus in einem reinen Wohngebiet.

Oftmals dauert so eine Be- und Entladung über eine Stunde, dann steht schon der nächste Sattelzug vor den Wohnzimmer Fenster. Wer das Heiligtum besichtigen möchte, sollte daran denken, dass Schulter und Knie bedeckt sein müssen. Auf einer der vielen Insel, können sich Backpacker und Weltenbummler sehr gut erholen. Wer sich von Bangkok erholen möchte und während seiner Weltreise nach entspannten und erholsamen Tage an exotischen Stränden Ausschau hält, der muss in Thailand nicht lange suchen.

Vor der Haustür der schillernden Metropole befinden sich etliche traumhafte Archipele. Thailands Strände sind zweifellos die Resultate besonders glücklicher Schöpfungstage. Es sind Ziele von Tauchern aus der ganzen Welt.

Die Thai sind davon überzeugt, dass Besitzlosigkeit vom Lebenshunger des Fleisches befreit. Und so tauschen zahlreiche Menschen für eine gewisse Zeit oder für alle Zeiten den Alltagsstaat mit der gelben Kutte der Mönche.

Sie stehen tagtäglich um vier Uhr in der Frühe auf, meditieren, singen, betteln und begeben sich am Abend auf ihr Bett aus Beton.

Es ist ein Leben in der Enthaltsamkeit. Der hier praktizierte Buddhismus hat mit dem fanatischen Glauben anderer Völker dieser Region wenig gemein. Es ist eine Religion, die sich mit Aberglaube und Geister-Anbetung vermischt. Dem Buddha thailändischer Prägung sagt man ein tolerantes Herz nach. Auch diese Andersartigkeit des thailändischen Verständnisses vom Dasein macht den Aufenthalt während einer Weltreise unvergesslich.

Es gibt nur wenige Länder, die während einer Weltreise, so günstig bereist werden können. Weltreise-nde können während einer Reise durch dieses wunderschöne Land ihr Budget Ausgaben und Kosten senken.

Wer binnen kurzer Zeit möglichst viel sehen und erleben möchte, dem sei allerdings das nationale Flugnetz Thailands zu empfehlen. Auch deshalb, weil Flüge innerhalb des Landes ausgesprochen preiswert sind. Australien ist bei Weltenbummlern ein beliebtes Ziel. Rund 19 Millionen Menschen leben auf dem Kontinent, der mit Sand, Stein und Strand alle Landschaften zu bieten hat, die man auf einer Weltreise erleben will. Genauso vielfältig wie die Landschaft, sind die Möglichkeiten für Reisende: Gerade wegen seiner vielen Möglichkeiten ist der Kontinent bei Weltreisenden und Backpackern sehr beliebt.

Australien besteht aus acht Landesteilen, die sich auf eine Strecke von rund Quadratkilometern verteilen. Auf einem Quadratkilometer in Australien leben nur rund 2 bis 3 Menschen der rund 19 Millionen Einwohner. Nur schwer vorstellbar sind die Dimensionen, die das Land bietet.

In Deutschland leben etwa 80 Millionen Menschen auf einer Fläche von Aber nicht nur die Abgeschiedenheit reizt Reisende, es ist vor allem das Klima, das für alle Geschmäcker etwas bereithält. Von Dezember bis Februar ist es hingegen Sommer, während die übrige Zeit des Jahres dem europäischen Klima eher ähnlich ist. Das gilt allerdings nur für den Süden. Bei Darwin gibt es nur zwei Jahreszeiten: Man spricht hier vom sogenannten Monsun-Gürtel.

Viele kommen bewusst nach Australien, um dem europäischen Winter zu entfliehen und beginnen mit ihrer Reise häufig im Dezember. Der Süden ist besonders von Oktober bis März zu empfehlen, in den Osten kann man das ganze Jahr reisen. Australien ist ein ausgesprochen gastfreundliches Land mit einer offenen Kultur. Aber woher kommt eigentlich der Ausdruck. Benannt haben den Kontinent seine europäischen Entdecker, die damit ausdrücken wollten, dass der Kontinent am weitesten von Europa entfernt liegt, eben auf der anderen Südhalbkugel der Welt.

Wer eine Weltreise durch Australien plant, sollte zunächst überlegen, was die Reise Kosten darf. Eine Frage des Budgets ist es natürlich, wie man sich in Australien fortbewegt: Flüge, Schiffe, Busse und Züge stehen dafür zur Verfügung. Melbourne eignet sich zum Beispiel gut als Ausgangspunkt, wenn man sich auf einer Weltreise befindet. Die Umgebung der Millionenstadt hat allerhand zu bieten.

Hier kann jeder Weltenbummler sein persönliches Abenteuer erleben. Naturliebhaber schätzen das Grün der Umgebung oder die endlosen Strände, die bei Surfern aus aller Welt sehr beliebt sind. Über den Kings Highway erreicht man in etwa zwei Stunden Canberra. Die Hauptstadt bietet viele Sehenswürdigkeiten und ist eine Reise wert.

Entweder er fährt wieder über den Kings Highway zurück oder er fährt Richtung Goulburn in den Nordosten. Am Ende der Strecke steht Wollongong, eine kleine Studentenstadt die ebenfalls mit wunderbaren Stränden auftrumpft. Nach rund 80 Kilometern erreicht man das Ortsschild von Sydney, der absolute Höhepunkt an der Ostküste. Sydney ist eine Weltstadt und hat für absolut jeden Geschmack etwas zu bieten.

Es lohnt sich, in Sydney ein paar Tage zu verbringen und erst danach in Richtung Norden aufzubrechen. Das Hunter Valley zählt zu den bekanntesten Weinanbaugebieten. Es reihen sich viele einladende Ortschaften aneinander. Neben dem Surfen ist die Ostküste auch wegen ihrer dichten Regenwälder und wunderschönen Wasserfälle sehr beliebt.

Wer entlang der Ostküste weiter reist gelangt nach Queensland, einer weiteren Metropolstadt von Australien. Schnabeltiere beobachten kann man in der Nähe von Atherton Tablelands. Und auch ins Outback Australiens, beispielsweise nach Katherine, ist es nicht mehr weit. Aber es sind auch andere Touren möglich. Wichtig ist nur, dass man die Reise grob plant. In Down Under sind die Lebenshaltungskosten deutlich teurer als in Europa. Günstiger wird es natürlich, wenn man sich mit anderen Backpackern ein Auto teilt.

Was das Übernachten anbelangt, hängen die Kosten natürlich von den eigenen Ansprüchen und dem Budget ab. Australien ist ein freundliches Backpackerland und es gibt viele Hostels. Im Schnitt zahlt man 20 bis 30 australische Dollars in einem Gemeinschaftsraum dorm pro Nacht. Während der Hauptreisezeit steigt der Zimmerpreis. Da wäre es günstiger zu campen. Stellplätze liegen bei 20 bis 30 australische Dollar.

Campingplätze in den Nationalparks sind häufig günstiger. Es ist also zu überlegen, ob man nicht lieber einen Camper mietet. Darüber hinaus kann man Unterkünfte aber auch via Couchsurfing buchen. Das ist eine ideale Gelegenheit, um Einheimische kennenzulernen.

Essen gehen ist in Australien teuer. Für eine Mahlzeit mit Getränk bezahlt man rund 25 australische Dollar. Viele Backpacker setzen deshalb auf Selbstverpflegung und kaufen in den Supermärkten ein. Auch Ausflüge und Touren, die auf dem gesamten Kontinent angeboten, belasten die Reisekasse stark. Es ist empfehlenswert sich immer vorher zu erkunden, ob man eine Tour nicht selbst günstiger erleben kann. Wer sich auf den langen Weg nach Australien macht, hat die Möglichkeit auch die Umgebung relativ kostengünstig zu entdecken.

Zwischen beiden Ländern liegt die Insel Tasmanien, die zu Australien gehört und rund Den Traum einer einjährigen Weltreise haben viele. Doch die wenigsten finden derart viel Zeit, können die finanziellen Mittel aufbringen und trauen sich das Abenteuer zu.

Ich stürzte mich im vergangen Jahr nach Beendigung des Studiums ins Unterfangen. Was ich dabei erlebt habe, wie sich meine Kosten aufteilten und welche Länder die Weltreise beinhalteten möchte ich dir anfolgend näherbringen. Alles Begann an einem kalten Februartag mit einer Busfahrt ins polnische Krakau. Dass dies bereits der erste Fehler war, bemerkte ich schnell.

Dennoch lohnen sich die historischen Städte Polens, in denen Geschichte mit Moderne kombiniert wird. Egal ob Krakau, Breslau, Posen, Danzig oder Warschau, jede Region wartet mit Besonderheiten auf, ohne aber das typisch-charmante Polnische zu verlieren. Aufgrund des Kälteschocks im deutschen Nachbarland, machte ich mich per Flugzeug Richtung Griechenland auf. Meine Balkanreise begann im angenehm temperierten Athen.

Ähnlich wie Polen halten sich die Reisekosten in Südosteuropa in Grenzen. Das bedeutet, dass meine Tageskosten etwa 20 Euro betrugen. Das Jahrtausende alte Griechenland rund um Athen, Thessaloniki der Delphi beeindruckte mich aufgrund der hervorragenden Erhaltung und der besonderen Geschichte. Der Weg von Griechenland führte mich ins vollkommen unterschätzte Albanien.

Albanien ist unentdeckt, überaus günstig und spannend zugleich. Zusätzlich beginnt hier für viele andere Reisende die Balkantour ebenfalls, wodurch ich einige Reisepartner kennenlernte, die mich die nächsten Wochen begleiten würden. Über das kleine Montenegro und einigen obligatorischen Zwischenstopps an der kroatischen Adriaküste fand ich den Weg ins nächste Paradies des Balkans: Einer davon, Aludin, empfahl mir die Reise in das kleine Dorf Jajce, das zu den Höhepunkten meiner Weltreise zählen sollte.

Ein riesiger Wasserfall mitten in der Stadt, kleine Wassermühlen am Rande eines Stausees und ein kleines verschlafenes Dorfzentrum.

Alles, was ein Vielreisender zur Erholung braucht. Zu diesem Zeitpunkt herrschte noch eine mehr als angespannte Situation in der Ostukraine und viele Bekannte rieten mir von dieser Reise ab. Doch ich wollte mir selbst ein Bild machen, zumindest vom restlichen Teil des Landes.

So kam ich also in ein von Touristen gemiedenes, aber wunderschönes Land. Aufgrund des Verfalls der lokalen Währung, kam ich mit rund fünf Euro pro Tag durch. Der Weg führte mich hoch hinauf in die Karpaten, in verstrahltes Gebiet rund um Tschernobyl, ins historische Zentrum von Lwiw oder ins moderne, aber von den blutigen Protesten noch gebeutelte Kiew. Aufgrund der gastfreundlichen Menschen, dem guten Essen und billigen Preisen war die Ukraine sicherlich eines der Highlights der Weltreise.

Viel teurer war da schon der zweiwöchige Abstecher nach Schottland. Ein Land mit Geschichte und Natur. Letzteres zwang mich zum Mieten eines Leihwagens, was mein Budget schwer belastete.

Eine kleine Auswahl der besuchten schottischen Orte:. Die Schottlandreise schob ich auch deswegen ein, um die Visaangelegenheiten für meine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn zu erledigen. In allen Städten stieg ich aus, um mich für einige Tagen von den kurzen Betten zu erholen und, um die Orte kennenzulernen. Glücklicherweise konnte ich ein wenig Russisch, was die Fahrzeiten verkürzten und bedeutend interessanter machten.

So wartet fast jeder Mitreisende mit seiner eigenen spannenden Geschichte auf. Zum Glück waren wir nur zu zweit. Meine erste Schrecksekunde hatte ich ebenfalls in der Wüste, als meine Brieftasche verloren ging.

Aus diesem Grund habe ich immer Kopien meiner Dokumente sowie eine zweite Kreditkarte bei mir. Insgesamt kostete mich die teure, aber einmalige Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn circa Euro pro Tag. Obwohl ich keine Ausgaben für die Übernachtungen hatte, wurde mein Budget aufgrund der hohen Lebenserhaltungskosten dennoch ordentlich strapaziert. Da ich wusste, dass Thailand von Reisenden überlaufen ist, entschied ich mich für das noch weniger touristische Myanmar.

Eine Entscheidung, die sich als brillant herausstellte! Preislich top, nette Menschen und viel Geschichte. Hervorzuheben sind die zigtausend Pagoden, die prachtvoller nicht sein könnten, die historische Tempelstadt Bagan, die längste Teakholzbrücke der Welt oder der Inle-See mit seinen typischen Fischern. Kurz gesagt ist Myanmar einfach ein traumhaftes Reiseziel, das zusätzlich noch den Geldbeutel schont. Auf meiner Route stand nun Ozeanien am Programm. Aufgrund der westlichen Preise und des fast obligatorischen Mietautos, ein nicht ganz billiges Unterfangen.

So betrugen meine täglichen Kosten in den nächsten Wochen rund 50 Euro. Aus diesem Grund entschied ich mich, lediglich den Südosten Australiens zu erkunden. Einige der Highlights auf dieser Strecke:. Glücklicherweise war ich nicht alleine unterwegs, denn die Wegstrecken sind lang und einsam. Umso beeindruckender ist der Ayers Rock, der heilige Berg der Aborigines.

Bei Reisen nach Australien darf natürlich auch nicht auf die einheimischen Tiere vergessen werden, denen ich klarerweise einen Besuch abstattete: Diesen vielleicht schönsten Ort meiner Reise erkundete ich ebenfalls mit einem Mietauto sowie einem englischen Reisepartner.

Egal ob das Wandern in den Bergen, das Schwimmen im türkis-blauen Meer oder das Essen polynesisch-französischer Küche, in Neukaledonien wurde mir nie langweilig. Nach einem kurzen Abstecher in Neuseeland überquerte ich den Pazifik einer der teuersten Flüge und landete in Santiago de Chile.

Dabei spulte ich das Pflichtprogramm in Valparaiso, Valdivia, auf der Halbinsel Chiloe, nahe einiger Vulkane und in ehemals deutschen Gebieten ab. Arbeit gegen Bett quasi. Schnell merkte ich, dass Südamerika eine andere Welt ist und, dass ich mich auf die andere Mentalität der Menschen und die teils chaotische Organisation umstellen musste. Auch Grundzüge in Spanisch konnten nicht schaden, was mich zu einem zweiwöchigen Sprachkurse führte.

Nach einer viertägigen Fahrt durch die chilenischen Fjorde, die immerhin Euro kostete und einer Wanderung im traumhaften, aber überlaufen Nationalpark Torres del Paine erreichte ich mein Ziel: Ushuaia, das selbsternannte Ende der Welt. Die Stadt befindet sich am Südzipfel Südamerikas ist traumhaft schön, aber aufgrund der hohen Transportkosten der Güter auch sehr teuer.

Aus diesem Grund machte ich mich rasch über den argentinischen Teil Patagoniens auf in Richtung Norden. Im Gegensatz zu Chile ist Bolivien etwa halb so teuer.

So lagen meine täglichen Ausgaben bei rund zehn Euro. In kaum einem anderen Land während meiner Weltreise waren die Kosten derart gering. Dies ist auch der Grund, warum viele Reisende einen Abstecher in den Andenstaat unternehmen. Nicht zu unterschätzen ist übrigens die Lage auf deutlich über 3.

Ähnlich günstig wie Bolivien war auch der nächste Abschnitt meiner Route: Das Land ist nicht umsonst bei sämtlichen Südamerikabesuchern ganz oben auf der Liste. Eine kurze Aufzählung von Highlights, die keinesfalls vollständig sein kann:. Kurz gesagt, war Peru nicht nur aufgrund der niedrigen Preise, der archäologischen Schätze sondern auch wegen der köstlichen Küche und der netten Menschen eine Reise wert. Augenblicklich wurde mir aber die Sicherheitssituation in Südamerika bewusst und von diesem Moment an gab ich zusätzlich Acht.

Zum Abschluss meiner Weltreise gab ich die letzten Reste meines Budgets für einen zweiwöchigen Aufenthalt auf den Galapagos-Inseln aus. Besonders teuer waren Bootsausflüge zu Inseln oder zu Meeresstellen, die sich besonders gut für Tauchgänge eignen. So lagen die Kosten pro Tag auf Galapagos bei rund Euro. Die haben sich aber ganz sicher gelohnt. Insbesondere die kleineren, weniger bevölkerten und daher ruhigeren Inseln hatten es mir angetan.

Nachdem ich meine letzten Euros zusammengekratzt hatte und noch einige archäologische Ausgrabungsstätten im Süden Kolumbiens besuchte, flog ich für ein paar Tage nach Cancun in Mexiko. Nach vielen Eindrücken, aber auch erschöpft, trat ich danach den Heimweg Richtung Mitteleuropa an. Meine Route führte mich binnen zwölf Monaten nach 29 Länder auf fünf verschiedenen Kontinenten. Die Kosten unterschieden sich zwischen den Regionen sehr stark und waren am höchsten in Ozeanien und auf Galapagos.

Insgesamt lagen meine Kosten für die gesamte Weltreise bei ungefähr Eine Weltreise Du planst eine Weltreise? Was Du in diesem Artikel erfährst 1 Die Weltreise beginnt: Das sind die besten Länder 19 Weltreise-Ticket? Thailand — perfekter Start für eine Weltreise 23 Weltreise-Route: Pflichtprogramm auf einer Weltreise: Das Taj Mahal in Indien.