Inflation - Was ist eine Inflation?


In den Siebziger- und Achtzigerjahren verzeichneten viele europäische Länder eine hohe Inflation. Seit Mitte der Neunzigerjahre ist die Teuerungsrate, bedingt durch die Vorbereitung der Länder auf die Euro-Einführung sowie die Geldpolitik der EZB, deutlich niedriger.

Dies geschah erst durch Paul A. But the federal funds rate and other nominal interest rates cannot go much below zero, since holding cash is always an alternative to investing in securities.

Die optimale Inflationsrate liegt nahe zwei und nicht bei null Prozent

Die Inflationsrate als Prozentzahl ist dabei von der absoluten Veränderung des Preisindex zu unterscheiden: Steigt der Preisindex um zehn Indexpunkte von auf , so errechnet sich eine Inflationsrate von 5 %.

Für die Ermittlung der Inflation, also der anhaltenden Erhöhung der Güterpreise, existieren verschiedene Methoden, bei denen unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden. Eine sehr einfache Variante, die Inflation zu berechnen, ist die folgende Formel: Die errechnete Inflationsrate gibt also an, wie sich der Preis im betrachteten Zeitraum verändert hat.

Da sich die Preise in der Regel erhöhen, ergibt sich aus der Preissteigerung zugleich der Kaufkraftverlust des Gelds, da man für das Produkt nun mehr bezahlen muss beziehungsweise für den gleichen Geldbetrag weniger vom Produkt erhält. Dass die Inflation gravierende Auswirkungen auf die Kaufkraft hat, zeigt sich an den folgenden zwei Beispielen: Geht man von einer jährlichen Teuerungsrate von 2,5 Prozent aus, müssten Sie für ein Produkt, das heute Euro kostet, in 30 Jahren ,76 bezahlen.

Eine Rente von 1. In Deutschland wird die Inflationsrate offiziell mithilfe eines imaginären Warenkorbs errechnet. Diese spiegeln den durchschnittlichen Konsum wider. Bei der Berechnung des Preisniveaus mithilfe eines imaginären Warenkorbs können sich allerdings verschiedene Probleme ergeben.

So werden Qualitätsverbesserungen von Waren nicht immer genau erfasst. Ferner werden wichtige wirtschaftliche Bereiche, wie etwa der Finanzgüter- und Immobiliensektor, nicht durch den Warenkorb erfasst. Steigende Importpreise lassen die Preise auch im Inland ansteigen. Monetäre Inflationstheorien erklären hohe Inflationsraten mit einem Anwachsen der Geldmenge und einer beschleunigten Umlaufgeschwindigkeit des Gelds. Wenn gleichzeitig die Produktion stagniert oder sinkt, entsteht eine Inflation.

Deshalb können die Ursachen einer Preisniveausteigerung von beiden Seiten kommen:. Eine niedrige Inflation ist normal, bei einer hohen Inflationsrate können sich Preissteigerungen jedoch — insbesondere auf lange Sicht — sehr stark auswirken. Ähnlich wie beim Zinseszinseffekt erhöhen sich die Preise nämlich nicht linear, sondern progressiv.

Die folgende Tabelle verdeutlicht diesen Effekt. Hier wird von einem Artikel ausgegangen, der gegenwärtig Euro kostet.

In der Tabelle können Sie ablesen, wie hoch der Preis in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren für denselben Artikel ist, wenn unterschiedliche Inflationsraten zugrundegelegt werden.

Zudem spielt die Inflationsrate bei Tarifverhandlungen eine wichtige Rolle. Während eine schleichende Inflation als normal gilt, birgt eine galoppierende Inflation bereits die Gefahr einer Hyperinflation, die schwere volkswirtschaftliche Schäden mit sich bringt und eine Gefahr für die Währung selbst darstellt — so wie etwa die Inflation von in Deutschland. Bei der Betrachtung wird die Inflation entweder in Geschwindigkeiten oder in Phasen unterteilt.

Man unterscheidet bei der Geschwindigkeit zwischen:. Bei der gefühlten Inflation handelt es sich um keine wirkliche Geldentwertung. Sie spiegelt vielmehr das subjektive Empfinden über ein Anwachsen der Preise in der Bevölkerung wider — ohne dass dieses Gefühl eine reale Grundlage haben muss. Nach der Einführung des Euro als Zahlungsmittel im Bargeldverkehr war oft von einer durch die Währungsumstellung ausgelösten Inflation in Deutschland und Europa die Rede.

Statistisch konnte in Deutschland eine Inflation durch den Euro als neue Währung jedoch nicht festgestellt werden.

Eine merkliche Steigerung der Inflation in der Eurozone war ebenfalls nicht zu verzeichnen. Eine verdeckte Inflation dagegen ist eine Geldentwertung, die nicht wahrgenommen wird, aber tatsächlich vorliegt — sie ist demnach das Gegenstück zur gefühlten Inflation.

Durch Ankurbeln der Geldnotenpresse die immensen Staatsschulden zu begleichen. Eine vergleichbare Situation ist heute nicht gegeben und auch kaum mehr vorstellbar. Vor allem ist eine steigende Geldmenge allein kein ausreichender Auslöser für eine Hyperinflation. Denn obwohl sich die Menge des Gelds in den letzten vier Jahren im Euroraum verdoppelt hat, besteht zu ein entscheidender Unterschied: Zudem haben sich die Geldinstitute seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr mit der Vergabe von Krediten — und das ist faktisch die Produktion von zusätzlichem Geld — sehr zurückgehalten.

Die Inflationsrate in Deutschland lag im Jahr bei knapp einem Prozent — das bedeutet praktisch Preisniveaustabilität. Im Februar betrug der Wert nur noch 0,1 Prozent, im Vormonat war dieser sogar negativ: Die Entwicklung der Inflationsrate in Deutschland ist schon seit einigen Jahren rückläufig:.

Experten erwarten für das Jahr eine Inflationsrate von 0,5 Prozent — wenn keine Trendumkehr eintritt. Diese könnte ernste Konsequenzen für die Wirtschaft haben, da Konsumenten in Erwartung weiter sinkender Preise Käufe aufschieben.

Da die EZB ihre Möglichkeiten noch nicht voll ausgeschöpft hat, ist vorerst nicht mit einer Deflation zu rechnen — die Gefahr einer Deflation besteht allerdings weiterhin. Um die damit verbundene Kapitalflucht zu stoppen, kommt es während der Hyperinflation zu Devisenbewirtschaftung und massiver Devisenverkehrsbeschränkung.

Angesichts des seit Ende des Anleihen, welche auf die betreffende Währung lauten. Dies ist ein sich selbst verstärkender Vorgang. Sachwerte sind vorrangig Immobilien und Rohstoffe , aber auch Edelmetalle oder Aktien. Die Folge ist oft eine vorübergehende Verknappung von Zahlungsmitteln, wenn beispielsweise die Kunden einer Bank ihre gesamten Ersparnisse abheben. Diese Formel lässt sich umformen zu:. Es gibt verschiedene geschichtliche Episoden von Hyperinflationen mit monatlichen Inflationsraten von über 50 Prozent.

Deutsche Inflation bis Weblink offline IABot Wikipedia: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am 3. Januar um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.