Fonds: Was bedeuten Alpha, Beta und Sharpe Ratio?


Ein Beta-Faktor von 1,04 heißt: wenn der Index I um 10,0% steigt, wird die Aktie A im Schnitt um 10,4% steigen, umgekehrt sinkt die Aktie A aber auch überproportional um 10,4% falls der Index um 10,0% fällt. Die Aktie A ist also reagibler als der Vergleichsindex I.

Wir nennen diese Strategien Fair-Game, weil immer jemand freiwillig die Gegenposition eines Trades einnimmt. Die Kennzahl misst die Sensitivität bezüglich Kursänderungen des gesamten Marktes. Die Kennzahl wird auf Basis der monatlichen Fondsrenditen berechnet.

Nachrichten und Videos zu ALPHA

~ und Beta Wert '~ ' ist die Rendite die für den Wertpapierhandel von Bedeutung sind. Neben Volatilität und Sharpe-Ratio spielen ~ und Beta eine wichtige Rolle bei der Beurteilung von Fonds. Die Kennzahl ~ verweist darauf, ob der Fondsmanager auf die richtigen Einzelaktien gesetzt hat. Der Einsatz der Strategie in Verbindung mit ~-Strategien, die auf die Outperformance eines Wertes.

Analog dazu entwickelt sich der Basiswert schwächer bzw. Die Kennzahl misst die Sensitivität bezüglich Kursänderungen des gesamten Marktes. Einer der als "Griechen" bezeichneten Messzahlen bei der Option sbewertung. Auch er zeigt das Kursschwankung spotential an. Er drückt die Dynamik einer Aktie aus, d. Er ist ein Gradmesser, der angibt, wie stark die Aktie im Vergleich zum Markt schwankt.

Sie wird mathematisch aus dem Verhältnis der Kovarianz der betrachteten Aktie mit dem Vergleichswert und der Varianz des Vergleichwerts berechnet.

Es misst das mit einer Investition eingegangene Marktrisiko. Aktie oder eines Portfolios von der Gesamtmarktentwicklung beschreibt.

Ein Wert über unter 1 bedeutet im Schnitt eine stärkere schwächere Bewegung des Fonds gegenüber der Benchmark. Bewertung der Sicherheit en valuation of collateral Je höher der Wert, desto besser. Gibt die Differenz zwischen dem effektiven Ertrag eines Anlagefonds und jenem Ertrag an, der erzielt worden wäre, wenn der Anlagefonds das gleiche Marktrisiko Beta wie seine Benchmark ausgewiesen hätte. Auch bei dieser Kennzahl gilt: Je höher der Wert, desto positiver ist dies zu beurteilen.

Die rote Linie zeigt den Gewinn unseres Handelssystems seit Drückt die Über- oder Unterbewertung einer Aktie aus. Abrechnung sbetrag, der bei einer bestimmten Anleihe am Liefertag zu bezahlen ist. Die Kennzahl wird auf Basis der monatlichen Fondsrenditen berechnet. Ein positiver Wert deutet auf einen Mehrwert hin.

Es werden darin Wertentwicklungen berücksichtigt, die unabhängig vom Marktrisiko und der Marktbewegung sind, also auf das dem Wertpapier spezifische Risiko zurückgeführt werden können. Die Auszahlung des Bonus betrags ist nun nicht mehr von der absoluten Kursentwicklung des Basiswertes abhängig. Es werden dabei diejenigen Wertentwicklungen erklärt, die sich unabhängig von Marktrisiko und Markttrend Kursentwicklung ergeben.

Als 'Beta' bezeichnet man das Marktrisiko eines Aktienmarkt es. Kunst oder Glück Gängige Praxis heutigen Portfoliomanagement s ist es, Assets auf ihr Beta in Bezug auf einen derartigen Index zu untersuchen also ihren möglichen zusätzlichen Performancebeitrag bei gleichzeitiger Veränderung des Risikoniveaus.

Es soll den nachhaltigen Renditeanteil, der über der normalen Vergütung liegt, aufzeigen. Zeigt die Differenz zwischen dem effektiven Ertrag eines Anlagefonds und jenem Ertrag an, der erzielt worden wäre, wenn der Anlagefonds das gleiche Marktrisiko Beta wie sein Benchmark ausgewiesen hätte. Im Detail findet der Performancevergleich nach Risikoadjustierung statt. Er fällt negativ aus, wenn die mittlere Rendite kleiner ist.

Bei dieser Kennzahl gilt: Sie dienen der Erleichterung des Wertpapierverkehrs. Das Glossar wird ständig erweitert.